Herzlich willkommen,

Lernen Sie die Erzbischöfliche Realschule für Mädchen in Hilden kennen.

Wir freuen uns über Ihr und euer Interesse und laden alle ein, sich auf den nächsten Seiten ein Bild von unserem vielfältigen Schulleben zu machen und daran teilzuhaben.

Unser Image-Film bietet einen ersten Eindruck von der Theresienschule.

AKTUELL

Textil-AG

Im 1. Halbjahr 2022/23 konnte eine Textil-AG für die Klassen 6 und 7 angeboten werden.

Der kleine Kreis der Teilnehmerinnen hat sich mit viel Spaß im Knüpfen, Weben, Sticken und Häkeln ausprobiert.

BOOT 2023

Die Klasse 7b bekam auf der BOOT professionelle Einweisungen in verschiedene Wassersportarten.

So gab es in Halle 17 viel Spaß bei der Trendsportart Stand Up Paddling.

Mit der Segelschule Unterbacher See wurde am Palstekknoten gebastelt, die Seenotrettung besprochen und zu guter Letzt eine Runde in den Optimisten Booten gedreht.

In einem künstlichen Fluss zeigte sich später, wer in einem Kajak oder Kanuboot das Gleichgewicht hält.

Vorlesewettbewerb 2023

Unsere Schülerin Alessia Orru (Klasse 6c) hat beim Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek den 1. Platz gemacht.

Somit hat sie sich auch gegen die Sieger der Gymnasien durchgesetzt und ist Stadtsiegerin in Hilden.

Tolle Leistung!

„Du bist ein Gott, der mich sieht“

Hat Gott einen Namen? Hagar gibt Gott einen Namen: im Buch Genesis, dem ersten Buch der Bibel. Nachdem er ihr in schwieriger Situation zur Seite steht und ihr verspricht, sie niemals aus den Augen zu lassen, da benennt sie Gott so: „Du bist ein Gott, der mich sieht!“

Evangelische und katholische Christen in Deutschland haben dieses Wort ausgesucht als Geleitwort, als Losung, für das Jahr 2023.

Auch wir als Schulgemeinde wollen mit dieser wunderbaren Zusage durch das Jahr gehen: Wir sind von Gott gesehen!

Sandra Meier und Ursel Flesch

Blickwechsel

Du, Gott, siehst mir ins Herz.

Du siehst mich und all die anderen.

Du siehst selbst die, die vergessen sind.

Dein Blick reicht hinein in den hintersten Winkel.

Gott, wie gelingt es Dir nur, mich auf so unvergleichliche Weise anzusehen?

Dein Blickt durchschaut mich und ist zugleich freundliche.

Ich kann nichts verstecken und muss es auch nicht.

Weil mein Leben in Deinem Blick geborgen ist.

Dein Blick verändert alles. Auch mich.

Ich kann loslassen, was war, und wagen, was kommt.

Ich kann mich und diese Welt mit Deinen Augen sehen:

mit Augen einer Liebe, die größer ist als alles, was ich mir vorstellen kann.

(Nach Cornelius Kuttner)

Blog at WordPress.com.